Smart City – womit geht es los?

Im April letzten Jahres hatten wir grundlegend auf die Weiterentwicklung der Daseinsvorsorge geschaut – wie kann sich eine Stadt digital weiterentwickeln und zur Smart City werden? Wie kann das ländliche Gebiet zum Smart Country werden?

Der Autor ist Teil der Smart City Initiative im ostthüringischen Gera und setzt sich in der Arbeitsgruppe Energie/Umwelt für die Konzeption einer Energiewelt von Morgen ein. In diesem Beitrag wollen wir nun zeigen, womit eine Smart City los geht.

Read moreSmart City – womit geht es los?

Stromnetzausbau: was ist der Szenariorahmen?

Das deutsche Stromnetz ist etwa 1,85 Millionen Kilometer lang. Das entspricht fast der fünffachen Entfernung des Mondes von der Erde. Der mit Abstand größte Anteil des Stromnetz ist die sogenannte Niederspannung – diese Kabel liegen direkt an unseren Häusern, verbinden kleine Erzeugungsanlagen mit normalen Verbrauchern und ziehen sich unterirdisch quer durch unsere Städte.

Read moreStromnetzausbau: was ist der Szenariorahmen?

Energiewirtschaft Einfach auf der E-World

Treffen Sie uns auf der E-World 2020 in Halle 4 am Stand 619!

Schreiben Sie uns im Formular, falls Sie ein kostenfreies Messeticket möchten.

Energiewirtschaft Einfach ist DIE Onlineakademie für die Energiebranche. Wir bieten Seminare, Onlinekurse, Videos, Podcasts, E-Books und vieles mehr.

  • Freier Content: über 100 Erklärvideos auf YouTube
  • Praxisnahe Onlinekurse und E-Books
  • Individuelle Seminare und Consulting

Schicken Sie uns einen Terminwunsch oder kommen einfach vorbei!

Energiepolitik Einfach: Redispatch, Ladesäulen, Energiearmut und Versorgungssicherheit

In der Artikelreihe Energiepolitik Einfach werden politische Statements, Anfragen und Antworten aus dem Bundestag und Landtagen vorgestellt und eingeordnet. Energiewirtschaft Einfach bemüht sich dabei nicht immer um Neutralität.

Heute geht es um vier Antworten der Bundesregierung auf Anfragen im Bundestag: zum Redispatch, zu Ladesäulen, Energiearmut und der Versorgungssicherheit.

Read moreEnergiepolitik Einfach: Redispatch, Ladesäulen, Energiearmut und Versorgungssicherheit

Energiekonzerne in Europa

In der deutschen Energiewirtschaft kennen wir „die vier Großen“ – vier Energiekonzerne, die den Strommarkt dominieren und zumindest in der Vergangenheit eine klare Monopolstellung eingenommen haben: E.ON, RWE, Vattenfall und EnBW. Zusammen mit hunderten Stadtwerken und heutzutage noch hunderten unabhängigen Stromanbietern bilden sie eine interessante Versorgervielfalt.

Sieht das in unseren Nachbarländern eigentlich ähnlich aus? Energiewirtschaft Einfach schaut sich in einer unregelmäßigen Artikelserie die Energiewirtschaft anderer Länder an und vergleicht diese mit Deutschland. Heute beginnen wir mit einem Gesamtüberblick und zählen die größten Versorger einiger unserer Nachbarländer auf.

Read moreEnergiekonzerne in Europa

Energiepolitik Einfach: Stromsperren, Kohleausstieg, Betriebsmittel und Rohstoffe

In der Artikelreihe Energiepolitik Einfach werden politische Statements, Anfragen und Antworten aus dem Bundestag und Landtagen vorgestellt und eingeordnet. Energiewirtschaft Einfach bemüht sich dabei nicht immer um Neutralität.

Heute geht es um vier Antworten der Bundesregierung auf Anfragen im Bundestag: zu Stromsperren, dem Kohleausstieg, netztechnischen Betriebsmitteln und seltene Rohstoffen.

Read moreEnergiepolitik Einfach: Stromsperren, Kohleausstieg, Betriebsmittel und Rohstoffe

Was ändert die MaKo2020 für die Stammdatenprüfung und die Netznutzungsabrechnung?

Die MaKo2020 – Marktkommunikation 2020 – ist die umfassendste regulatorische Änderung der deutschen Energiewirtschaft seit dem Unbundling. Über diese Änderungen wurde schon oft gesprochen, aber selten die wirklichen Konsequenzen für den Alltag hervorgehoben. 

Aber genau diese Aufgaben hat sich Energiewirtschaft Einfach gesetzt: 
Wir brechen das Kleingedruckte der MaKo2020 auf ganz praktische Auswirkungen im Alltag der Mitarbeiter herunter.

Read moreWas ändert die MaKo2020 für die Stammdatenprüfung und die Netznutzungsabrechnung?

Was ändert die MaKo2020 für den Alltag?

Die MaKo2020 – Marktkommunikation 2020 – ist die umfassendste regulatorische Änderung der deutschen Energiewirtschaft seit dem Unbundling. Als logische Konsequenz des Messstellenbetriebsgesetzes bereitet sie unsere Prozesswelt auf den Rollout intelligenter Stromzähler vor. Gleichzeitig wirft sie einen Großteil der bisherigen Arbeitsweisen über Bord und erfindet die halbe Energiewirtschaft neu. Über diese Änderungen wurde schon oft gesprochen, aber selten die wirklichen Konsequenzen für den Alltag hervorgehoben. 

Aber genau diese Aufgaben hat sich Energiewirtschaft Einfach gesetzt:
Wir brechen das Kleingedruckte der MaKo2020 auf ganz praktische Auswirkungen im Alltag der Mitarbeiter herunter.

Read moreWas ändert die MaKo2020 für den Alltag?

Irgendwann werden sie intelligent: Smart Meter

Seit Jahren wird angekündigt, dass die intelligenten Stromzähler kommen – sie sollen jederzeit den aktuellen Energieverbrauch anzeigen, aus der Ferne ablesbar sein und die Grundlage für weitere digitale Infrastruktur bilden – zum Beispiel für ein Smart Home.

Im September 2016 wurde das Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) veröffentlicht. Es schafft die regulatorischen Rahmenbedingungen für den Einbau, Betrieb und Datenschutz rund um intelligente Stromzähler. Es wurde davon ausgegangen, dass noch 2017 der Startschuss für den flächendeckenden Einbau der Smart Meter folgen würde. Und doch neigt sich mittlerweile das erste Halbjahr 2019 dem Ende und die ganze Branche wartet immer noch auf den offiziellen Start des Rollouts.

Read moreIrgendwann werden sie intelligent: Smart Meter

Klimaschutz vor Ort: Energie-Contracting

In der weitreichenden Diskussion um den weltweiten Klimawandel wird oft über Großes gesprochen, ein neues Energiesystem geplant und eine ganze Branche transformiert. Genauso gut gibt es aber auch lokale Möglichkeiten Energie und Geld zu sparen. Ein gutes Beispiel dafür ist das Energie-Contracting. Hierbei übernimmt ein Dienstleister (der Contractor) eine bestimmte Aufgabe für den Verbraucher:

  • die Energielieferung
  • Energieeffizienz-Maßnahmen
  • den Bau und die Inbetriebnahme effizienter Anlagen
  • oder die Betriebsführung der Energieanlagen

Das zentrale Merkmal des Contractings ist die Verbesserung – das heißt im Regelfall Effizienzsteigerung – der Leistung durch den Dienstleister. Das kann genauso gut eine günstigere Belieferung mit Energie (im Vergleich zum normalen Energieversorger) oder eben auch die nachhaltige Umsetzung von Maßnahmen zum Energiesparen sein.

Read moreKlimaschutz vor Ort: Energie-Contracting